Faber durch die Augen eines Physiotherapeuten

Faber ist auf den ersten Blick sehr ein interessantes Erzeugnis. Das richtige Potenzial können Sie aber nicht sofort zu sehen. Ich versuche jetzt Ihnen nahebringen, wie Faber auf eine Einzelperson wirkt, wir er ihn bildet und beeinflusst. Am Ende würde ich erklären, warum ist in heutigen Zeiten so wichtig, die Enwicklung des Kindes zu unterstützen. 

Moderne Einstellungen in der Physiotherapie stützen sich heute häufig um Entwicklungskynesiologie des Kindes. Die Kindheit ist für die grundsätzliche Epoche in der Menschenentwicklung gehalten.  Es gibt bestimmte Bewegungsstereotype, mit welchen wir geboren wurden. Ihr Kind selbst weiß, mit welcher Art natürlich die ersten Schritte schaffen, wie ein Spielzeug ergreifen oder wie aus den Treppen abspringen. Leider wegen heutiger Lebensweise verlieren oder zerstören wir natürliche Bewegungen.  Das ist aber nicht nötig. Wie die Eltern haben Sie große Macht über Gesundheit Ihres Kindes. 

Widmen Sie sich Ihrem Kind und zielen Ihre Aufmerksamkeit auf Bewegungsstereotype und Körperhaltung bei Tätigkeiten wie fernsehen, spielen auf dem PC usw. Auf den ersten Blick fesseln Sie Körperpassivität. Wenn Sie aber sorgfältiger anschauens, können Sie Patologien vermerken, wie z. B.  vorgeschobener Kopf, umgekippenes Becken und erhöhte  lordotische und kyfotische Wirbelsäulelinien. Diese sind die Charakterzüge der schlechten Körperhaltung. 

Auf dem Faber macht das Kind eine aktive Bewegung, welche ist ihm natürlich und ergibt sich aus der Spieleingenommenheit.  Das Kind muss nicht beim Zeichnen sitzen. Die Tafelplatzierung stiftet einen Mensch zur Bewegung an.  Das Kind wählt selbst die Kniebeuge, die Niederkniebeuge oder den Stand aus, also die Positionen wesentlich für die Rumpfstabilität. Beim Klettern wählen die Kinder verschiedene Bewegungstaktiken und Startegien, welche durch die Emotion (mit dem Spiel verbunden) motivieren sind.  Beobachten Sie die Schulterblätter Ihres Kindes, wie sich Sie beim Klettern obere Gliedmaßen zum Rumpf fixieren und gleichfalls öffnet sich der Brustmuskel. Während dieser Bewegungen geschieht zur Unterstützung und zu der richtigen Entwicklung der Qualität des Muskelkorsetts, weil physiologich wir vorherbestimmt haben,  dass sich bestimmte Muskelgruppen verkürzen oder abschwächen. 

Die Variabilität des Fabers gibt den Kindern die Möglichkeiten, wie einen ganzen Bewegungsrapparat benutzen. Faber ist wunderbares Mittel für die Körperentwicklung im Rahmen der Fein- und Grobmotorik. Die Strategie des Griffes, die Ducrchführung der Bewegung oder Koordination Auge-Hand stimulieren perfekt die Entwicklung o. g. motorischen Fertigkeiten. Das ganze unterstütz die Entwicklung der natürlich richtigen Körperbewegungsstereotypen. Richtig angenommene Bewegungsstereotype sind grundsätzlich für zukünfige Elimination der Schmerzen Ihres Kindes. 

In meiner Praxis höre ich oft die Meinung, dass die Schwierigkeiten, mit welchen der Patient kommt, sind in diesem Alter normal. Aber das Alter ist ein Sekundärfaktor! Ja, sicher, das Körpersystem altert, aber der Hauptfaktor ist der Mangel der Bewegung und folgende Abnahme der Bewegungsaktivität. 

Bc. Zdeněk Ouzký - berühmter tschechischer Physiotherapeut und ehemaliger  externer Physiotherapeut der tschechischen athletischen Representation